Schlagwort-Archive: Linux

© nik0.0kin/stock.adobe.com

Google Chrome Verlauf älter als x Tage/Monate löschen

Google Chrome als Browser bietet viele Vorteile, hat jedoch einen großen Nachteil: Die Löschung des Verlaufs bzw. der Daten im Cache ist äußerst unflexibel. In Google Chrome ist es möglich, den Verlauf der letzten Stunden, Tage oder Wochen zu löschen. Was ich vermisse, ist jedoch eine Funktion, die alle Daten löscht, die älter als x Tage bzw. Monate sind.

Google Chrome Verlauf

Google Chrome Verlauf

Zur Lösung des Problems habe ich ein kleines Skript entwickelt, welches ich automatisch beim Anmelden ausführen lasse. Das Skript ist unter Ubuntu Linux getestet, muss also vor dem Betrieb für Windows noch etwas angepasst werden.

Google Chrome Verlauf älter als x Tage löschen

Folgende wichtige Hinweise zum Skript:

  • Bitte testet das Skript vorab in einer sicheren Umgebung. Prüft, ob die Pfade zu eurem System passen. Legt ein Backup eures Google Chrome Profils an!
  • Ich nutzte keine Plugins unter Google Chrome. Nutzt ihr Plugins, so muss das Skript angepasst werden. Andernfalls sind die Plugins nach Ausführung des Skriptes weg.
  • Das Skript löscht alles aus eurem lokalen Google Chrome Profil, außer eure Einstellungen, den Verlauf der letzten x Tage und eure Bookmarks. Dazu gehören auch die in Google Chrome gespeicherten Passwörter.

Weiterlesen

© Maksim Kabakou - Fotolia.com

Härtung eines OpenVPN Servers

Dieser Beitrag wurde am 23.April 2017 auf die OpenVPN-Version 2.4 aktualisiert, insbesondere Kapitel 4.1 bis 4.3.

OpenVPN ist ein beliebtes Tool, um verschlüsselte Netzwerkverbindungen herstellen zu können. Dieser BLOG Beitrag beschäftigt sich mit der Härtung des OpenVPN Servers und beschreibt alle Konfigurationsoptionen, die Auswirkungen auf die Sicherheit der OpenVPN Verbindung haben.

Das Verständnis dieses Artikels setzt voraus, dass die grundlegende Arbeitsweise von OpenVPN bekannt ist. Einige nachfolgend beschriebenen Optionen setzen mindestens die OpenVPN Version 2.3 voraus, ein Großteil der Konfigurationsoptionen funktioniert bereits ab OpenVPN Version 2.0.x.

Nicht näher beschrieben werden Optionen, die ausschließlich den "Static key mode" betreffen. Der Fokus liegt auf dem gebräuchlicheren, zertifikatebasiertem "TLS-negotiated key mode". Ausgelassen wurden ebenfalls pkcs11/ pkcs12 Optionen.

1 Allgemeine OpenVPN Grundlagen

OpenVPN Server und Client markiert

1.1 Basics: Control- vs. Data-Channel

OpenVPN stellt zwei unabhängige Datenverbindungen her: Einen Kontroll- und einen Datenkanal.

Der Kontroll- und Datenkanal einer OpenVPN Verbindung

Der Kontrollkanal hat unter anderem folgende Aufgaben:

  • den SSL/TLS Handshake (z.B. Session Start, Schlüsselaustausch, Authentifikation, Cipher-Suite Vereinbarung) durchführen,
  • einige Aufräumarbeiten in der finalen Phase der Verbindung zu realisieren und
  • bei der Nutzung von UDP die "Nachteile" der UDP Transport Layer Unzuverlässigkeit durch Einführung von Time-Out, Packet Acknowledgement und Transmission Mechanismen auszugleichen.

Weiterlesen